Vitamin D3

Vitamin D3

Das „Sonnenhormon“ ist momentan das wohl am meisten beachtete Vitamin.

Unter Sonneneinstrahlung bildet sich in der Haut 25-OH-Cholecalciferol (Vitamin D3). Diese Vorstufe wird in der Leber umgewandelt und dann in der Niere und anderen Geweben bei Bedarf in die biologisch aktive Form, das 1.25-Dihydroxy-Cholecalciferol oder Calcitriol, umgewandelt.

Dieses fettlösliche Vitamin D ist in erster Linie für die Regulation des Phosphat- und Kalziumhaushaltes sowie für die Mineralisation der Knochen und Zähne verantwortlich. Im Zusammenspiel mit Vitamin K2 verhindert es die Osteoporose. Es wirkt auch auf das Immunsystem positiv und verbessert die Immunabwehr. Auf diesem Effekt beruht auch das verminderte Auftreten bestimmter Krebsarten und die positive Wirkung bei Autoimmunerkrankungen.

Des Weiteren wirkt Vitamin D auf das Nervensystem, die Muskulatur, den Blutdruck und hilft bei chronischen Schmerzzuständen. Der Mangel macht müde und antriebslos und erhöht die Gefahr von Depressionen, Demenz, Diabetes und Herz- Kreislauferkrankungen.

Durch mangelnde Sonnenbestrahlung (Aufenthalt in geschlossenen Räumen, Verwendung von Cremes mit hohem Lichtschutzfaktor, lange Dunkelphasen im Winter) ist der Vitamin-D-Mangel weit verbreitet und teilweise eklatant. Als ideale Versorgung gelten Blutwerte zwischen 30 und 50 Microgramm pro Liter.

Der Bedarf lässt sich mit einer einfachen Formel selbst berechnen. Körpergewicht multipliziert mit 50 ergibt den Minimalbedarf in Internationalen Einheiten pro Tag.

Bei den anderen fettlöslichen Vitaminen A, E und K sind Mangelzustände seltener, so dass sie nur in geringer Konzentration zugeführt werden müssen.

Vitamin A ist unter anderem wichtig für Augen, Haut, Knochen und Zähne, hat Einfluss auf den Hormonstoffwechsel und ist ein potentes Antioxidans.

Vitamin E ist ein starkes Antioxidans, unterstützt Haut und Haare, wirkt günstig auf die Blutgerinnung, schützt die Blutgefäße vor Verkalkung, unterstützt das Immunsystem bei der Tumorabwehr, wirkt antidiabetisch, ist hilfreich zur Vorbeugung von Alzheimer und Demenz und gilt als Fruchtbarkeitsvitamin.

Vitamin K ist wichtig für die Blutgerinnung, aktiviert Stoffwechselvorgänge, stärkt den Knochen und die Muskeln, unterstützt die Bildung von Sexualhormonen, wirkt gegen Gefäßverkalkung und ist präventiv gegen Diabetes.

 

Dosierung:

1 Tropfen Lipovitamine 5000 forte pro Tag, am besten morgens zusammen mit Omega-3-Fettsäuren oder etwas Milch

Omega 3

Omega 3

Die wertvollen Omega -3- Fettsäuren EPA (Eicosapentaensäure) und DHA (Docosahexaensäure) sind für die gesunde Entwicklung und Funktion jeder Körperzelle wichtig und werden deswegen bereits in der Schwangerschaft als Nahrungsergänzung für Mutter und Kind empfohlen.

Gewonnen wird Omega-3-ÖL entweder aus Fischöl (Heringe und Makrelen)
oder aus pflanzlichem Algenöl.

Studienergebnisse zeigen die guten Wirkungen auf eine Vielzahl von Körperfunktionen.
Im Gehirn zeigt sich ein positiver Einfluss auf die Neurobotenstoffe, die Hirnleistung wird gefördert und Depressionen reduziert.
An der Haut und Schleimhaut wird die Schutzbarriere gestärkt und hilft bei trockener und empfindlicher Haut aber auch bei Neurodermitis und Schuppenflechte.

Am Herz-Kreislauf-System gibt es stabilisierende Effekte auf die Herzleistung, der Blutdruck und die Blutfette (Triglyceride und LDL-Cholesterin)) werden gesenkt, die Fließeigenschaften des Blutes verbessern sich und das Thromboserisiko sinkt. Dadurch erniedrigt sich auch die Anzahl an Herzinfarkten und Schlaganfällen.

Im Darm wird die gesunde Darmflora unterstützt und schafft dadurch ein gesundes Mikrobiom. Auch entzündliche Darmerkrankungen werden günstig beeinflusst.

Generelle Entzündungsprozesse im Körper werden reduziert. Bei Erkrankungen wie Allergien, Rheuma, Asthma, Migräne oder Multipler Sklerose gibt es vielversprechende Ansätze aber auch bei Arthrose und Osteoporose.

Die Zellgesundheit wird gefördert durch Stabilisierung der Zellmembranen und das Risiko an Brust – oder Darmkrebs zu erkranken verringert sich.

Bei Sportlern ergibt sich eine bessere neuromuskuläre Funktion mit gesteigerter physischer Leistung sowie reduziertem Risiko für Sportverletzungen.

 

Dosierung:

1 Teelöffel mit 5 ml Algenöl (2000 mg Omega-3 Vegan) morgens

Alternativ: 1 Esslöffel mit 8ml Fischöl (2000 mg Omega-3 Total)