Den muss ich einfach nochmal posten.

https://sportcodex.de/mount-everest-besteigung-auf-geschaftskosten.html

Gib Dir mal das:
Ich kenne Leute, die zahlen monatlich richtig viel Geld an Fitnessstudios, wo sie abends nach der Arbeit hingehen und sich auf Machinen stellen, die das Treppensteigen simmulieren!
Wäre ja alles gar nicht so lächerlich, wenn das nicht meistens auch die Leute wären, die tagsüber in Bürogebäuden arbeiten, die gestopft voll sind mit Treppenhäusern.

Verdammt, wenn sie einfach nur täglich diese Treppen nehmen würden, würden sie sich nicht nur das Geld für´s Fitnessstudio sparen, ständig ihre Gesundheit fördern und fit werden.
NEIN, sie bekommen obendrauf auch noch GELD DAFÜR!!!!
Und jetzt kommts: Ich gehe fest davon aus, dass jeder Chef diese Eigenschaft auch noch für gut ansehen würde. Die Treppen nehmen ist nämlich vorbildlich!

Lass Dir doch ganz einfach die Besteigung des Mount Everest von Deinem Arbeitgeber bezahlen. Jährlich, mehrmals, mit voller Unterstützung vom Chef!

Der Berg ruft.

ROBIN

Abonniere unsere Blogbeiträge

Abonniere unsere Blogbeiträge

Trage Dich in unsere Mailingliste ein, um die neuesten Blogbeiträge zu erhalten.

Du hast Dich erfolgreich angemeldet!