Wir haben mal wieder ein weinendes und ein lachendes Auge, da uns ein SportCodex Sportler leider verlassen muss. Wahied, er kennt SportCodex schon seit dem Tag der Eröffnung im Mai 2012.

Es dauerte noch ca. 2 weitere Jahre, bis er Teil der SportCodex Familie geworden ist und mit dem Training im SportCodex TrainingsCenter begonnen hat. Wahied wird Stuttgart aus beruflichen Gründen leider verlassen müssen und somit auch sehr ungern die SportCodex-Familie.

Warum stellen wir Wahied hier vor?

Warum wir gerade Wahied hier vorstellen liegt daran, weil er ein absoluter Profi in Sachen „FitnessStudios“ ist. Er hat früher selbst FitnessStudios geleitet, bevor er bei einer Firma angefangen hat, welche Softwaresysteme für FitnessStudios programmiert und vertreibt. Das ist auch der Grund warum wir uns kennen, da wir auch diese Software verwenden.

Was uns aber absolut megastolz macht, Wahied hat sich für sein eigenes Training für SportCodex entschieden.

Wahnsinn, denn durch seinen Beruf hat er wirklich viele, sehr viele FitnessStudios in seiner Karriere gesehen, betreut und Einblick bekommen, wie dort die Trainer coachen und die Sportler trainieren.


Selbstverständlich wollten wir Wahied noch kurz interviewen, bevor er uns verlässt.

SCX:
Wahied, könntest Du beschreiben, wie viele verschiedene FitnessStudios, Trainerteams, Trainingssysteme Du durch deinen Beruf in den letzten Jahren gesehen hast oder waren das einfach zu viele?

Wahied:
Ich habe tatsächlich viele unterschiedliche Arten von Fitnessclubs kennengelernt. Vom Discounter bis hin zu Premium Clubs. Von kleinen Anlagen mit 100-200 Mitglieder bis hin zu Multisportanlagen mit teilweise vierstelligen Mitgliederzahlen. Dabei bin ich auf Studios gestoßen, die Trainer ohne jegliche Fortbildungen und Lizenzen beschäftigen und direkt auf die Kunden loslassen. Auf der anderen Seite gibt es Trainer die hoch qualifiziert sind und grundsätzlich einen sehr hohen Anspruch an die Betreuung der Mitglieder haben. Aber entweder müssen sie sich den Vorgaben der Clubleitung bezüglich der Betreuung beugen oder sie vergeuden ihre Arbeitszeit damit, unter höchstem Druck Nahrungsergänzungsmittel und Trainingsequipment auf der Trainingsfläche zu verkaufen, um das sehr niedrige Grundgehalt durch Provisionen etwas aufzupeppen.

Beim Thema Trainingssysteme habe ich festgestellt, dass leider in vielen Studios (auch in sogenannten Gesundheitsstudios) Standard-Trainingspläne ohne Individualisierung erstellt werden. Auch die Anamnese und Checkups nach der Anmeldung werden oft nicht in der Qualität durchgeführt, wie es eigentlich versprochen oder beworben wird.

Ich möchte dadurch nicht die gesamte Fitnessbranche in ein schlechtes Licht rücken, jedoch besteht erhebliches Verbesserungspotential. Natürlich gibt es auf der anderen Seite auch positive Beispiele.

 

SCX:
Warum hast Du Dich damals entschieden bei SportCodex zu trainieren?

Wahied:
Schon bei unserem Kennenlernen in 2012 hatte ich einen sehr guten Eindruck von euch und eurem Konzept gewonnen. Als ich die Schnauze endgültig voll hatte, in den oben beschriebenen Clubs zu trainieren, ist mir SportCodex als erstes eingefallen. Nach dem ersten Probetraining war meine Entscheidung dann sofort klar, mich bei euch anzumelden.

Ich habe einen Club gesucht, der die perfekte Kombination bietet aus Ganzkörpertraining, guter Atmosphäre und Trainern die Spaß verbreiten, aber dir gleichzeitig auch in den Hintern treten, wenn du eine Übung 5 Sekunden zu früh beendest. Genau das habe ich gesucht!

 

SCX:
Welche Dinge gefallen Dir bei SportCodex am besten? + SCX.: Warum sollte man bei SportCodex trainieren?

Wahied:
Oft komme ich nach einem stressigen Arbeitstag und ohne große Lust ins SportCodex. Aber sobald ich die heiligen Hallen betrete, ist alles vergessen. Gute Laune und Bock auf Sport ist schlagartig angesagt. Ich wundere mich manchmal selbst, wie die Trainer das immer machen, aber sie verbreiten jederzeit positive Stimmung, Energie und hundertprozentige Leidenschaft für das was sie tun.

Während des Trainings geht es aber nicht immer nur um höher, schneller, weiter. Es wird gleichzeitig großen Wert auf eine korrekte Ausführung der Übungen gelegt.

 Ich finde es sehr schade, dass ich das SportCodex aufgrund meines Umzuges verlassen muss!

Ich bin gespannt ob ich in meinem neuen Wohnort einen Club finde, der ansatzweise an das SportCodex herankommt. Das wird aber verdammt schwierig, denn ihr hebt euch definitiv vom Rest der Fitnesslandschaft ab. Genau das ist das Erfolgsgeheimnis. Macht also genauso weiter!

Ich werde bestimmt mal bei euch vorbeischauen, wenn ich in der Gegend bin.

 


 

Wir danken Wahied wirklich vielmals für seine treue Mitgliedschaft und seine Unterstützung und wünschen ihm den größten Erfolg beruflich und privat in seiner Zukunft.

Du wirst immer Teil der SportCodex Familie bleiben und wir bestehen darauf Dich ins Training einladen zu dürfen, wenn Du mal im „Ländle“ sein solltest.

STAY STRONG!

 

 

Abonniere unsere Blogbeiträge

Abonniere unsere Blogbeiträge

Trage Dich in unsere Mailingliste ein, um die neuesten Blogbeiträge zu erhalten.

Du hast Dich erfolgreich angemeldet!