ROBSTR-Leser wissen, dass ich ein großer Promoter von „Erholungsstrategien“ bin.
Natürlich fällt unter diese Überschrift auch das riesengroße Thema „Schlaf“.

Wer hier auf meinem Blog den Button „Erholung“ anklickt, wird alle Blogbeiträge
nach diesem Thema filtern und somit auf zahlreiche interessante Beiträge dazu stoßen.

 

Es muss auf der Athletikkonferenz gewesen sein, als ich Dr. Armin Tank kennenlernen durfte, der sich schon viele Jahre intensiv mit dem Thema Schlaf auseinandersetzt.
Auf seiner Homepage https://nomadperformance.de/ könnt ihr mehr zu ihm erfahren.
Im Grunde ist auch er immer auf der Suche, wie wir unsere Performance im Sport und aber auch im Alltag verbessern können.
Natürlich kommt man auch da nicht am Thema Regeneration/Erholung vorbei.

 

In meinem folgenden Erfahrungsbericht werde ich die Propeaq Lichtbrille vorstellen.

Ich werde euch ausschließlich darüber berichten, wie ich die Anwendung der Brille empfunden habe. Die Hintergründe, warum das Filtern oder die Zuführung von Licht zu bestimmten Tageszeiten total Sinn macht, erfahrt ihr in Millionen von anderen Blogbeiträgen. Unter anderem natürlich auch auf meinem Blog und auf dem Nomadperformance-Blog https://nomadperformance.de/blog/

Alle Informationen zu dieser Brille bekommt ihr selbstverständlich auch auf dieser Homepage.

By the way. Ihr könnt bei ROBSTR.de sogar Vorträge zum Thema „Erholung und Schlaf“ buchen.

Info (at) ROBSTR.de

 

Erfahrungsbericht

Im Normalfall sind wir Menschen ab einem bestimmten Erwachsenenalter „Bi-Phasische-Schläfer“. Tolles Wort, gell.
Das bedeutet, dass wir innerhalb eines 24 Stunden Ablaufs zwei Phasen haben, in der der Körper uns das Signal von Müdigkeit gibt und schlafen will.
Die eine Phase ist natürlich nachts und die andere Phase ist so um die Mittagszeit herum.

Ich persönlich bin ja ein riesengroßer Freund von „Mittagsschläfchen“ oder cooler ausgedrückt, „PowerNaps“. Da ich aber natürlich in der gleichen Welt wie jeder andere lebe, lässt mein Tagesablauf eher selten so ein regeneratives Mittagsschläfchen zu.

Genauer gesagt, ich verspüre sehr oft zwischen ca. 11:30 – 15:00 Uhr eine gewisse Müdigkeit. Manchmal mehr, manchmal weniger, manchmal gar nicht.
Jedoch bin ich mittlerweile schon so feinfühlig geworden, dass ich ganz gut abschätzen kann, an welchen Tagen meine Mittagsmüdigkeit mehr einschlägt.

Das war der Grund, warum ich unbedingt mal diese Tageslichtbrille ausprobieren wollte. Ich wollte wissen, ob ich durch die gezielte Zufuhr von Blaulicht meine Mittagsmüdigkeit etwas austricksen kann.

Schnelle Antwort:

Ja, ich bin der Meinung es hat sogar ganz gut funktioniert.

 

Lange Antwort:

Wie bin ich vorgegangen?

Vor allem an den Tagen, wo ich gemerkt habe, dass ich in ein tiefes Mittagsloch fallen werde und keine Zeit für einen Mittagsschlaf ist, habe ich die Brille aufgesetzt und meine Augen für 15 – 30 Minuten dieser Lichtbestrahlung ausgesetzt.
So einfach war das.

Das war eine sehr interessante Erfahrung.

Man kann mit dieser Brille aber nicht nur Blaulicht hinzufügen, man kann Blaulicht auch filtern. Dazu muss man nur ganz einfach die Brillengläser wechseln.
Die Anwendung von Blaulichtfilterbrillen habe ich jedoch in der Vergangenheit schon ausprobiert und für sehr gut empfunden. Aber auch dieses Thema will ich hier nicht breittreten.

 

 

 

Fazit:

Ich persönlich habe es mit dieser Brille also wirklich geschafft, in meine Tagesperformance einzugreifen.
Wenn ich also will und den Nutzen darin sehe ein Mittagstief zu umgehen, kann ich das durch diese Brille schaffen.
Wir sprechen nicht darüber, irgendwelche natürlichen Schlafzyklen aufzulösen. Wir sprechen über „Hacks“, die man in dementsprechenden Situationen anwenden kann oder nicht.

Empfehlen würde ich sie auf alle Fälle für Menschen, die sich viel in verschiedenen Zeitzonen aufhalten und somit ihre innere Uhr total durcheinanderbringen.
Oder halt, wenn man zur Mittagsmüdigkeit neigt, keine Zeit für einen Mittagsschlaf hat und aber einen sehr wichtigen Termin absolvieren muss.

Ich bedanke mich auf alle Fälle bei Dr. Armin Tank für die Chance diese Brille selbstausprobieren zu dürfen. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht.

 

Abonniere meine Blogbeiträge

Abonniere meine Blogbeiträge

Trage Dich in meine Mailingliste ein, um die neuesten Blogbeiträge zu erhalten.

Du hast Dich erfolgreich angemeldet!