Was kann ich tun, wenn mich jemand dumm anmacht. Wenn ich mich auf einmal verbal angegriffen fühle?

So etwas passiert hin und wieder mal und im Nachhinein finden wir es schade, dass wir spontan nicht die richtigen Worte gefunden haben, um adäquat zu antworten.

 

Was kann ich tun

Die richtigen Worte zu finden hängt von dem Inhalt des verbalen Angriffs ab. Deswegen tun wir uns schwer auf diese spezielle Situation spontan zu antworten.
Was wir aber immer tun können, unabhängig von den Worten die auf uns geschossen werden, ist unserer innere Haltung gegen so einen Angriff zu trainieren.

Eine schöne Perspektive die man einnehmen kann, wenn man zum Beispiel beleidigt oder beschimpft wird, wenn falsche Gerüchte über einen in die Welt gesetzt werden, beziehungsweise wenn man in irgendeiner Form verbal angegriffen wird, will ich euch hier beschreiben.

 

Dazu wurde ich aus dem fünften Teil der „A journey of revelation“ Geschichte inspiriert
– The mysterious village – von Tom Morris.

 

Wahre Größe

Stellen wir uns mal etwas richtig Großes vor. Etwas von uns so weit entfernt und groß, das ein Angriff darauf überhaupt nicht erdenklich wäre. Etwas, das nicht kämpfen muss, da es von nichts und niemanden angegriffen werden kann. Etwas, das definitiv mit „Wahre Größe“ bezeichnet werden kann.

Du darfst Deiner Kreativität freien Lauf lassen. Finde etwas, dass für Dich passt. Ich nehme jetzt beispielhaft einfach mal das „Universum“.

Wenn Dich also jemand verbal angreift, kannst Du es damit vergleichen, dass diese Person gerade mit einem Bogen (Gift-)Pfeile auf Dich schießt.

Doch Du bist so groß und so weit von ihm entfernt, dass seine Pfeile auf den Boden fallen, lange bevor sie Dich überhaupt erst erreichen. Diese Pfeile können Dich nicht treffen. Und Du bist so groß und mächtig, dass Du erst gar nicht auf den Gedanken kommst, die Pfeile aufzuheben und zurückzuschießen. Weil Du einfach unangreifbar bist.

Wahre Größe kann man nicht angreifen und wahre Größe muss auch nicht zurückschießen.

 

Wenn jemand also glaubt, er ist groß, stark und mächtig und muss das auch ständig behaupten und preisgeben, oft auch dadurch, dass er andere Leute einschüchtert und verängstigt, ist er von wahrer Größe ganz weit entfernt.

Vielleicht ist so eine Person auf der Suche nach mehr Respekt. Wer weiß?
Glaubst Du das echter Respekt davon kommt, anderen Leuten Angst zu machen?
Welche Leute respektierst Du am meisten?

 

Fazit:
Wenn Du Dich also das nächste Mal in so einer Situation wiederfindest, denke an Dein „Universum“ an Deine „Wahre Größe“. Dann brauchst Du auch nicht die richtigen Worte finden.

(scroll down to P.S.)

Zu diesem Thema habe ich schon ähnliche Beiträge geschrieben. Check it out.

Ich mag kein Gift!

Du hast die Wahl

 

P.S.
Das war jetzt eher die „philosophische Herangehensweise“. Mir fällt da aber spontan eine weitere, etwas schlichtere Herangehensweise ein…

Wenn zwei Personen in einer heftigen Diskussion sind und einer davon ständig mit „Giftpfeilen“ schießt und die andere Person eher sachlich und ruhig bleibt, wird eine dritte Person immer erkennen, wer von den beiden das Arschloch ist! 😉 

 

Abonniere unsere Blogbeiträge

Abonniere unsere Blogbeiträge

Trage Dich in unsere Mailingliste ein, um die neuesten Blogbeiträge zu erhalten.

Du hast Dich erfolgreich angemeldet!