Bewegungsdrang – Ein kleiner Gedankenanstoß

„She is not sick, she is a dancer“ – Sir Ken Robinson

 Wie ihr schon in anderen Artikeln lesen konntet, erzähle ich in meinen Gesundheitsvorträgen und Seminaren viel darüber, dass der Mensch einen natürlichen Bewegungsdrang hat. Wie schon gesagt, wir haben einen „Bewegungsapparat“ keinen „Ruheapparat“.

Und ehrlich gesagt hat mich ein Video, welches ich gestern auf YouTube gesehen habe, dazu gebracht, diesen Artikel zu schreiben. Ihr erfahrt später mehr vom Video.

 Dieser Artikel soll einfach mal wieder ein kleiner Gedankenanstoß an euch sein.

 Schau Dir doch mal Kinder im Kindergartenalter und davor an. Wenn die von einem Ort an den anderen wollen, rennen sie meistens. Sobald sie etwas zum draufklettern sehen, klettern sie drauf und springen runter. Einfach so, setzten sie zu einem Sprint an. In einem sind wir uns auf alle Fälle einig: Wir sehen sie selten gemächlich spazieren gehen, wie wir es nach einem üppigen Essen kennen.

So, jetzt kommen die Kinder in die Schule. Was passiert da?!

Hinsetzen und ruhig sein. Vielleicht noch nicht in der ersten oder zweiten Klasse. Aber es wird immer schlimmer, je länger sie in der Schule sind.

Meiner Meinung nach wird unser natürlicher Bewegungsdrang von der Schule systematisch ausradiert.

Ich schieb der Schule (bzw. dem derzeitigen Schulsystem) viel Schuld in die Schuhe, dass wir uns dann im Jugend- und Erwachsenenalter zu wenig bewegen.

Klar haben sie Sportunterricht. Aber die Rechenaufgabe ist einfach. Wie viel Stunden Schule hat ein Kind im Durchschnitt? Ich weiß es nicht, aber ich schätze mal auf so ca. 20 – 25 Stunden pro Woche.

Davon sind maximal 2 – 3 Stunden Sport. Haben wir also ein Verhältnis von ca. 10 zu 1. 20 Stunden sitzen, 2 Stunden Sport.

 So geht das dann bis zum Haupt-/Realschulabschluss oder Abitur. Dann geht’s vielleicht ins Studium oder in eine Ausbildung mit mehr oder weniger Bewegung. Dann ist man vielleicht Anfang oder Mitte zwanzig und hat eigentlich gar keine Lust mehr sich zu bewegen.

 In meinen Gedanken gehe ich sogar so weit, dass Kinder mit AD/HS (Aufmerksamkeitsdefizit- / Hyperaktivitätsstörung) eigentlich die normalen Kinder sind.

Vielleicht sind das die Menschen, die schon im Kindesalter davon Krank werden wenn man ihnen die Bewegung wegnimmt. Im Erwachsenenalter passiert das dann sowieso… J

(Anmerkung: Ich weiß, dass ich mit dieser Aussage Mediziner oder Fachleute auf diesem Gebiet vielleicht widerspreche. Ich bin weder Mediziner noch Fachmann in diesem Bereich, noch habe ich irgendwelche Studien oder Fachartikel dazu gelesen. Ich mache mir nur meine Gedanken.)

 Ich habe am Anfang erzählt, dass ein Video mich dazu gebracht hat, meine Gedanken an euch weiterzugeben. Es hat mich bestätigt, dass ich auf alle Fälle nicht der einzige bin, der so denkt.

Es lohnt sich mehr von Sir Ken Robinson zu lesen und zu hören. Aber hier ist das Video von dem ich gesprochen habe.

Wer es nicht ganz ansehen will, kann bis 15:00 Min vorspulen. Da erzählt er die Geschichte: „She is not sick, she is a dancer!“

https://www.youtube.com/watch?v=iG9CE55wbtY

 Kennst Du das, dass mache Ideen, Einfälle oder Problemlösungen beim Joggen kommen?

 Bleib in Bewegung AND start move your kids!

Abonniere unsere Blogbeiträge

Abonniere unsere Blogbeiträge

Trage Dich in unsere Mailingliste ein, um die neuesten Blogbeiträge zu erhalten.

Du hast Dich erfolgreich angemeldet!