Hin und wieder kommt es doch vor, dass unsere Sportler ihre SportCodex Mitgliedschaft kündigen müssen. Meisten aus wirklich triftigen Gründen. Aber was da für eine Kündigung letzte Woche auf meinem Schreibtisch lag, war der absolute MEGAHAMMER!

Vorab ein supergroßes, dickes, fettes Dankeschön an den/die Verfasser/in. Jeder von uns hatte Tränen in den Augen, als der das gelesen hat. Wir wünschen Dir alles alles alles Gute dort wo Du hingehst und werden Dir IMMER einen Platz bei uns freihalten! DANKE für Deine Worte.

Hier das Schreiben, das ich euch nicht vorenthalten wollte:
(um den Verfasser anonym zu halten, habe ich mache Stellen geXXXt)

Kündigung Mitgliedschaft zum XXX

Lieber Torsten, lieber Zied, lieber Robin und liebe Meli,

auch wenn der finale Zeitpunkt lange nicht fest stand, ist es Anfang XXX auch für mich soweit und ich gehe beruflich nach XXX und muss meine Mitgliedschaft bei Euch daher schweren Herzens kündigen.

Ich gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge weg aus Deutschland und an dem weinenden Auge habt Ihr maßgeblich mit Schuld.

Ich habe während meiner Leistungssportzeit wirklich viele Trainer und Trainingsmethoden kennengelernt, bin in zahlreichen Kaderzentren unterwegs gewesen und durfte 4 Jahre lang College Sport in den USA machen.

Aber das was ihr auf die Beine gestellt habt ist wirklich einmalig. Man merkt euch an, dass in SportCodex wirklich Leidenschaft steckt und Ihr alles mit 150% Einsatz macht. Und das ist nicht selbstverständlich.

Ich danke euch von Herzen für die tollen Trainings und die immer netten Worte und wünsche Euch, dass ihr noch sehr lange erfolgreich weiter machen könnt. Ihr macht alles richtig und habt es definitiv verdient.

Ich werde nicht aufhören, Euch weiterzuempfehlen.

Eure/r

XXX

Abonniere unsere Blogbeiträge

Abonniere unsere Blogbeiträge

Trage Dich in unsere Mailingliste ein, um die neuesten Blogbeiträge zu erhalten.

Du hast Dich erfolgreich angemeldet!