Unser Bewusstseinszustand, also das was wir alle als unser ICH bezeichnen, kann ja nur aus den Informationen und Eindrücken zusammengesetzt worden sein, die wir in unserer individuellen Vergangenheit gesammelt haben und wie wir dann über diese Informationen und Eindrücke nachgedacht haben und nachdenken.

Also besteht mein Bewusstseinszustand (Ich) aus meiner Vergangenheit und meiner Art zu denken.

Ich bin somit ein Gefangener meiner Vergangenheit.

(Denkpause / gerne nochmal lesen)

 

Hätte ich eine andere Vergangenheit gehabt, wenn ich anders über Dinge nachgedacht hätte?

Ziemlich sicher ja!

 

Was soviel bedeutet, dass Deine Zukunft so aussehen wird, wir Du über sie nachdenkst.

 

Labersack!

Ja ja Robin, laber Du nur. Was weißt Du schon von meiner Vergangenheit. Ich hatte es wirklich hart und mir hat das Leben viele Steine in den Weg gelegt. Von diesen Sprüchen habe ich genug.“ Höre ich dann schon manche Leute sagen.

 

Warum reagieren Menschen so?

Je stärker man sich mit seinen Erfahrungen aus der Vergangenheit identifiziert, je länger man so gelebt, daran festgehalten und geglaubt hat, desto stärker ist dieses Bewusstsein (Ich) manifestiert. Das kann man als Konditionierung durch die Vergangenheit bezeichnen.

Deswegen ist auch die Reaktion mancher Menschen auf meine Aussage „Die Zukunft wird so aussehen, wie Du über sie nachdenkst“ vorprogrammiert. Weil dieses von der Vergangenheit konditionierte Bewusstsein so reagieren will. Es ist stark und mächtig und ganz tief eingemeißelt.

Aber legen wir noch einen drauf.

Und nach dem Du den nächsten Absatz gelesen hast, wirst Du zustimmen! „Die Zukunft wird so aussehen, wie Du über sie nachdenkst“

 

Je stärker diese von der Vergangenheit vorprogrammierte und von ihr beherrschte Reaktion auf diese Aussage ist, desto mehr wird sich diese Vergangenheit weiterhin in der Person manifestieren und somit deren Zukunft bestimmen. Die Zukunft wird also so aussehen, wie Du über sie nachdenkst.

 

Die große Frage: Wie kann ich diese tief in mir konditionierte Vergangenheit aufbrechen?

 

Artikelbild von: https://pixabay.com/de/users/quincecreative-1031690/

 

Abonniere meine Blogbeiträge

Abonniere meine Blogbeiträge

Trage Dich in meine Mailingliste ein, um die neuesten Blogbeiträge zu erhalten.

Du hast Dich erfolgreich angemeldet!