Was wäre das für eine Vorstellung, wenn man zu einer lebenslangen Haft verurteilt wäre. Bis zum Lebensende! Ohne Chance auf Bewährung! Im Knast ein Leben lang!

Die Gefängnismauern sind die Grenzen Deiner Welt, die Zelle ist Deine Heimat. Die Worte und Handlungen der Gefängniswärter sind die Informationen und Behandlungen, die Du bekommst und Deine Welt formen.

Um noch eines drauf zu setzen: Du bist nicht erst vor kurzem verhaftet worden, nein, Du bist mit dem Tag Deiner Geburt dort inhaftiert worden.

Was wäre das für eine Vorstellung?

 

Anmerkung:
Selbst wenn das so wäre, Du wärst immer noch Du. Oder?!? Natürlich wäre aus Dir ein ganz anderer „Mensch“ geworden, aber Du wärst immer noch Du. Oder?!?

 

Das ist eine fürchterliche Vorstellung.

Und genau deswegen addieren wir jetzt zu dieser Vorstellung etwas.

 

Doppelfunktion

Und zwar hast Du in Deinem Gefängnis eine wichtige Doppelfunktion.
Du bist nämlich nicht nur Insasse, Du bist gleichzeitig auch der Gefängnisdirektor. Keiner steht in der Befehlskette über Dir. Du bist der, der immer das letzte Wort hat. Du hast die Macht darüber, was in Deinem Gefängnis passiert.

Nur eines kann der Direktor nicht. Er kann Dir nicht die Freiheit schenken.

 

Wir würdest Du Dich als Insasse von Dir als Gefängnisdirektor behandeln lassen?

Wir würdest Du andere von Dir als Gefängnisdirektor behandeln?

 

Willkommen in Deinem Körper – Dein Gefängnis

Dein Körper ist Dein Gefängnis. Du wirst ihn dein Leben lang nicht verlassen können.
Jedoch hast Du alle Gewalt darüber, wie Du mit ihm umgehen kannst.

Deine Gedanken sind Deine Gefängniswärter, die Dich mit Informationen versorgen.
Du hast die Befehlsgewalt darüber, welche Informationen sie an Dich als Insasse weitergeben sollen.

Wie viele von euch da draußen foltern ihren Körper durch schlechte Ernährung, wenig Bewegung, zu viel Alkohol, Süßigkeiten und Fertigprodukte. Wie viele von euch da draußen kapieren es nicht mal, dass es an ihnen selbst liegt, welche Informationen sie aufnehmen, die ihre Welt formen.

 

Es ist sehr leicht im Gefängnis zu sitzen und sich als Opfer zu fühlen und allen anderen die Schuld für alles zu geben.

Hat das aber was mit Leben zu tun?

 

Freiheit kann man sich nicht schenken lassen. Freiheit muss man sich erarbeiten. Selbst wenn Du als Gefängnisdirektor sagst: „Ich schenke Dir die Freiheit“, welchen Wert hast es? Nichts! Die Freiheit musst Du Dir erarbeiten.

Enjoy the ride.

 

Gerne kannst Du auch diesen Beitrag dazu lesen:

 

Hau mir in die Fresse

 

Artikelbild von: https://pixabay.com/de/photos/gef%C3%A4ngnis-zelle-knast-1652879/

 

Abonniere unsere Blogbeiträge

Abonniere unsere Blogbeiträge

Trage Dich in unsere Mailingliste ein, um die neuesten Blogbeiträge zu erhalten.

Du hast Dich erfolgreich angemeldet!